Damit man nun die fertige Hardware am C64 verwenden kann, muss noch die Software für das EF3-Menü eingespielt werden.

Es gibt dafür zwei verschiedene Cartridge Files

  • EF3-Init (EF3 Menü mit inkl verschiedener Kernals und EasyProg)
  • EF3-Menu (nur das EF3 Menü mit EasyProg)

in zwei unterschiedlichen Versionen: (je nachdem welche CPLD Version ihr geflasht habt!!!)

  • Version von Skoe (hier)
  • von Kim Jorgensen (hier)

Hat man ein komplett neues EF3 gebaut hat, dann sollte man das EF3-Init einspielen.

Am einfachsten geht das, wenn man im Besitz eines SD2IEC Laufwerks ist. Aber es ist auch möglich das EF3-Menü von Diskette aus zu installieren.

Flashen via SD2IEC

Kopiert folgende Dateien auf euere SD2IEC SD-Karte:

  • EasyProg ... Software zum Flashen
  • EF3-Init
  • EF3-Menu

Dann startet euren C64 mit angestecktem EF3. Ist noch keine Software im EF3, dann bekommt ihr einen blauen Screen.

Mit der mittleren Taste (SPECIAL) eures EF3 kommt ihr einfach in das C64 BASIC.

Jetzt lädt ihr EasyProg es sollte folgender Schirm erscheinen:

undefined 

Mit der Taste "M" kommt man in das erste Menü, hier könnt ihr nun "Write CRT to flash" auswählen und das EF3-Init zu flashen.

Bevor man das macht (bei neu gebauter Hardware) sollte man vorher ein "Erase all" durchführen, damit alle Slots sauber gelöscht sind.

Wurde das EF-Init fertig geflasht, kann man einen C64 Neustart durchführen oder die Linke Taste des EF3 (MENU) drücken, dann kommt ihr ins EF-Menü.

undefined

Fertig!

Flashen via Diskette

Eigentlich das gleiche Vorgehen wie für SD2IEC. Mit dem Unterschied, dass auf eine Diskettenseite das EF3-Init nicht Platz findet.

EasyProg und EF-Menu passen aber auf eine Diskettenseite, und man kann sich ein Menü ohne die Kernal und Freezer flashen.